Der Herbst ist da!

am

Hallo meine Lieben,

es wird kälter, die Blätter färben sich und die warmen Klamotten werden aus der hintersten Ecke des Schrankes herausgeholt. Es ist definitiv Herbst.

Ich habe mich am Wochenende auf den Weg zu meinem Lieblingsladen gemacht und habe mich mit ein paare Leckereien eingedeckt, die mich die nächste Woche auf den Herbst einstimmen. Was darf also im Einkaufskorb auf keinen Fall fehlen? Ganz klar Kürbis, Pilze und jegliche Gemüse Sorten, die einen mit Vitaminen versorgen.

FullSizeRender

FullSizeRender.1Allein diese Farben machen mir schon guten Laune.

Immer wenn ich auf den Markt gehe, oder wie in diesem Fall zu einem regionalen Laden der 50m entfernt sein Gemüse anbaut vorbeischaue, weiß ich wieder warum ich versuche auf Fast Food, Dosenfutter und andere Arten des ungesunden Essens zu verzichten. Ich weiß noch zu gut als ich durch den Supermarkt gestreift bin und nur darauf geachtet habe keine Kohlenhydrate in meinen Korb zu haben. Ich habe nicht darauf geachtet wo das Essen herkommt, sondern auf den Preis. Es gab für mich nur eine wichtige Sache, und das war Essen einkaufen mit so wenig Inhalt wie möglich, denn nur so konnte ich auf meine Figur achten – so ein Quatsch oder? Was ist also meistens im Einkaufswagen gelandet? Reis, Hähnchenstreifen aus dem Kühlregal (schon vorgekocht oder angebraten), Bifteki – natürlich auch schon ready to eat – dann noch Tütensuppen (man achtet ja nur auf die kcal) und Joghurt (den Günstigsten). Allein beim Schreiben merke ich schon wie falsch das war. Schlechte Laune, Haut und Haare sind doch hier vorprogrammiert…!

Das habe ich wahrscheinlich 5 Jahre lang durchgezogen. In Kombination mit allen Diäten die es gab. Die 500Kalorien Diät, Atkins Diät und die Dukan Diät. Diese war die allerschlimmste gewesen und hat nicht nur schlechte Haut verursacht sondern auch, dass ich kaum Energie hatte und beim Sport sogar umgekippt bin. Zum Frühstück gab es meistens ein Brötchen aus Haferkleie und Joghurt, mittags Hähnchenstreifen und ein Ei und abends nochmal Eier und Schinken. Wegen dieser Diät kann ich nicht mehr wirklich Eier essen und muss es, wenn überhaupt, mit ganz viel Gemüse in Rührei-Form zubereiten.

Das ist der Grund, warum ich versuche mich vegetarisch und vegan zu ernähren. Es ist das Gefühl das ich habe wenn ich Gemüse zubereite, wenn ich auf dem Markt stehe und meine Nase in einen Strauch frischer Frühlingszwiebeln stecke, weil es einfach göttlich riecht. Und schaut euch diese Farbenpracht einmal an. das ist Gemüse aus Freilandhaltung 🙂  Nicht gespritzt, nicht behandelt mit irgendeinem chemischen Qustsch. Das macht doch viel mehr Spaß und jetzt kommt’s!! Es ist viel günstiger als bei Rewe und Co. zu kaufen!

Also ab auf den Markt oder zum Bio Lädchen um die Ecke 🙂

Laura

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s