The #Meandmybody Challenge

am

Hallo meine Lieben,

Ich hoffe ihr hattet einen schönen Start in das neue Jahr und seid motiviert?!

Ich muss sagen für mich fing das Jahr sehr faul auf der Couch an und ich bin eine Woche lieber an die frische Luft, als ins Fitness Studio. Ich hatte nicht nur Ferien von der Arbeit sondern auch vom Sport und heute werde ich das erste Mal wieder meinen Hintern ins Studio bewegen. Ich nehme mir keine Ziele mehr für den Jahreswechsel vor und vor allem keine weitere Experimente mit Diäten oder schnelllebigen Abnehmtricks mehr.

IMG_8720

Ich muss sagen über die Feiertage habe ich zwar viel gefuttert aber ich habe glaube ich endlich eingesehen, dass Diäten einen Scheiß bringen und dass ich einen entspannten Weg gefunden habe. Nämlich auf mein Bauchgefühl mal zu hören und vor allem aufzuhören den eigenen Körper zu malträtieren. Klar ist Sport das A und O und ich werde durch Cardio und HIIT Training mich dieses Jahr in Form bringen. Aber das alljährliche „angreifen“ wird es nicht mehr geben. Frühjahrs Detox, Low Carb usw. ist alles gestrichen!

Woher kommt es eigentlich das wir Mädels uns oft so schlecht fühlen was das Essen angeht und vor allem warum legen wir uns „Strafen“ auf wenn wir einmal „gesündigt“ haben, oder fühlen uns mies? Das allseits bekannte schlechte Gewissen, die Nahrungspolizei in unseren Köpfen und der Kampf gegen den blöden Schweinehund… alles Quatsch und vor allem die ständigen Diäten. Also Schluss damit und anfangen mal mehr auf den eigenen Körper zu hören. Wir Mädels haben es doch tatsächlich geschafft unseren Körper so zu manipulieren, dass wir nicht einmal mehr wissen was ein richtiges Sättigungsgefühl ist. Wir Hungern entweder oder überfressen uns total bis uns schlecht ist. Brauchgrummeln (wegen Hunger) löst bei uns ein Gefühl von Überlegenheit aus oder sogar heimlichen Stolz und völliges Sättigungsgefühl löst Schuldgefühle aus…WTF (!!) wo kommen wir denn da hin? (Ich bin hier mal keine Ausnahme gewesen) Wenn man das so liest denkt man sich „Alter, voll Banane!“ aber genau so sind wir (leider) drauf. Vollkommen gelenkt von der Gesellschaft in Sachen Aussehen, Fitness und Idealen. Und wenn man einmal ehrlich ist und sich hinsetzt und sich überlegt was man sich wirklich wünscht, (wenn man einen Wunsch frei hätte) kann mir keiner weismachen sich den BOMBEN BODY zu wünschen. Gesundheit, Familie, Liebe, glücklich sein – Ja! Wenn wir Frauen in was besonders gut sind dann, dass wir sehr gut sind im Verrücktmachen und manchmal Probleme zu sehen, wo keine sind 🙂 und schon morgens in den Spiegel zu schauen und an sich rumzumeckern macht nicht nur schlechte Laune sondern wirft irgendwie auch einen Schatten über den ganzen Tag der vor einem liegt?!

Ich würde sagen es ist Zeit für eine #Meandmybody Challenge. Lernt mal EUCH besser kennen und kommt weg von dem „bewussten Essen“ (was falsch interpretiert wird und meist nur ein strenges Auflegen von Regeln ist) und lernt wieder „intuitiv“ zu essen. Fangt z.B. beim Essen an: Was braucht DEIN Körper wirklich? Oder beim Sport: Du haßt joggen? Dann mach es nicht wegen deinen Freunden die eine Laufgruppe haben und ihren Instagram Account mit „#Bestfeelingintheworld“ und anderen Hashtags zu spamen. (Ich war noch nie ein Jogger-Girl sondern liebe es schon immer ins Fitnessstudio und Spinning zu gehen) Andere hassen das Fitnessstudio, dann geht biken, Fussball spielen oder verausgabt euch bei anderen tollen Aktivitäten (zweiiii deuutiiig!). Euch fehlt die Motivation, weil ihr gerade eine gescheiterte Diät hinter euch habt? Scheißt echt mal auf den ganzen Quatsch! Kein Hungern, kein Detox (Saft/Nichts Essen/Suppen Detox), keine strikten Regeln mehr. Denn so etwas führt bei zu Rebellion, bei mir ist das auf jeden Fall so (Sternzeichen Zwilling: Kopf durch die Wand, Rebellisch, schlecht im Durchziehen von Zielen 🙂 ). Meine Challenge wird definitiv sein, mich nicht mehr mit anderen zu vergleichen! Mit was setzt ihr euch am meisten unter Druck?

 

IMG_8719

Los geht’s!

Laura

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s